Wie LOOP LIGHT das Lichtdesign für Nena schraubt

© Matt Finke Ein mächtiger Effekt auf den Bühnen von Nenas Clubtour: Der A.leda B-EYE K20 von Clay Paky

Wenn Matt Finke von LOOP LIGHT nicht gerade illuminierend durch die Welt zieht, dann lässt er ganz gerne mal Modellhubschrauber atemberaubende Sachen machen – mit dem Rotor Gras mähen oder ähnliche akrobatische Nummern zum Beispiel.

Und Matt Finke wäre nicht Matt Finke, wenn er diese beiden Welten nicht ab und zu miteinander kombinieren würde: Bei der „Oldschool”-Clubtour von Nena kam eine mit LED-Streifen verzierte Gitarre zum Einsatz, die miz Hilfe einer Modellbau-Funkstrecke vom FoH aus angesteuert werden konnte, mit der üblicherweise ferngesteuerte Vehikel herumkommandiert werden. Den ersten Teil der Tour drückte Matt Finke selbst, in Frankfurt kam Philipp Schauer an Bord und übernahm den Platz an der Hog 4.

Diese RC-Steuerung wird mittels Widget Designer von coolux direkt über die Hog 4 am FoH angesteuert. Das war der außergewöhnlichste Gimmick der Tour, der optische Hingucker waren sechs mit Lichtequipment vollgepackte Ständer. Eine simple PAR-Kanne, ein Sunstrip, ein UV-Strahler von Oxo, ein 2kW-Strahler von DeSisti und als krönender Abschluss ein A-leda B-EYE K20 von Clay Paky vor einem Reflektorschirm – damit kann man auf einer Clubtour eine ganze Menge machen. Etwas Partykellerequipment sorgte noch zusätzlich für 80er-Jahre-Flair. Die Ständer wurden von schoko pro aus Wiesbaden angefertigt. Für den lokalen Support war die loud GmbH aus Zierenberg verantwortlich.

Und was wären die 80er ohne Laser gewesen? Ein Gerät war schnell bestellt und geliefert, weil Matt Finke aber wie jeder vernünftig denkende Mensch nicht davon ausging, dass ein Gerät der Klaserschutzklasse 3B frei im Handel erhältlich ist, dachte er zuerst nicht an den dafür nötigen Laserschutzbeauftragten. Es musste also auf die Schnelle einer aus dem Hut gezaubert werden. Ob der Crew das gelungen ist, erfahren wir im Video:

Matt Finke über das Lichtdesign der „Oldschool“-Clubtour von Nena

Mit einem Klick auf den Link direkt zur passenden Stelle im Video:

Nena Equipmentliste ansehen