Blackmagic sorgt bei Simple Minds/Pretenders-Tour für reibungslosen Live-Produktionsworkflow

Die URSA Broadcast Kameras nebst ATEM Camera Control Panel von Blackmagic Design wurde in einem Live-ATEM-Workflow für die Grandslam-Konzerttour der Simple Minds und The Pretenders an 14 großen Veranstaltungsorten in ganz Großbritannien eingesetzt.

Der Event-Spezialist LHG Live produzierte und promotete die gesamte Tour für die beiden weltbekannten Bands unter Einsatz einer Livelösung, die für Akquisition und IMAG-Bespielung auf Blackmagic Design Produkte setzt. Entwickelt wurde die Lösung vom Event-Spezialisten zusammen mit dem Fachhändler CVP.

Sie besteht aus drei URSA Broadcast Kameras, die mit Blackmagic Camera Fiber Converters und einem Sortiment Canon-B4-Objektiven – darunter einem Weitwinkel – bestückt im Front-of-House-Bereich und als Konzertgraben-Kamera zur Erfassung der Top Acts eingesetzt werden. Der B4-Mount erlaubt es dem Event-Spezialisten, vorhandene Objektive einzusetzen und bietet ihm beim Mieten weiterer Objektive mehr Flexibilität.

„Die Farbtiefe und Bildqualität sind ganz große Klasse, und dann sind da noch die vielen anderen Vorteile der Blackmagic URSA Broadcast wie Tally, Talkback und Kamerasteuerung. All das bieten sowohl das neue Kamerasteuerpult als auch die ATEM Software“, kommentiert Jacques Batchelor von LHG Live.

„Die Tragbarkeit und robuste Ausführung waren für uns ebenfalls sehr gewichtige Faktoren, da wir diese Kameras auf der Bühne aus der Hand und auf dem Stativ einsetzen. Darum wollten wir unbedingt eine flexible und kompakte Lösung haben, die unseren Operatoren einen kreativen Einsatz ermöglicht“, fügt er hinzu.

BlackMagic SP 2

Aus Batchelors Sicht seien bei der Konzeption des ATEM Camera Control Bedienpults offenbar gleichermaßen die Funktion und Bedienfreundlichkeit bedacht worden: „Es macht die Farbkorrektur und Blendensteuerung zu einem Traum und hat die URSA Broadcast in eine featurereiche Livelösung mit einem einfach handhabbaren, geradlinigen Workflow verwandelt.“

Die Signale des Flightcase-Equipments verteilt eine Smart Videohub 20×20 Kreuzschiene, und ein ATEM 1 M/E Production Studio 4K Mischer verarbeitet sämtliche Kamerafeeds sowie voraufgezeichnete Werbespots und Videotracks für die Setpausen. Der Live-Mix wird mittels eines angeschlossenen ATEM 1 M/E Advanced Panel geschnitten. Weitere Bestandteile der Einheit sind zwei Teranex AV Normwandler, dank derer das Produktionsteam Live-Feeds im richtigen Format ausgeben kann. So ist es dann egal, was für Anzeigetechnik am Veranstaltungsort vorhanden ist oder ob ein Künstler noch schnell eine extra Quelle einbezogen haben will.

„Ein URSA Broadcast Kameraverbund ist im Endeffekt erheblich billiger als die Alternativen und das bei einer großartigen Bildqualität und vergleichbaren Features“, zieht Batchelor Bilanz. „Weil wir uns für den Blackmagic Weg entschieden haben, konnten wir für einen Bruchteil der Kosten eine auf Kameras in Broadcast-Qualität mit entsprechenden Features basierte Livelösung entwickeln. So wird sich unsere Investition überdies schneller amortisieren.“