Ein 3D-Clown für DJ BoBo

Seit Pennywise wissen wir es: Clowns sind nicht immer nur die Guten

Auch auf dieser Tour hat DJ BoBo den Dreiklang im Ohr, der in seit Jahren trägt: Entertainment, Show und große Gesten. Technisches Highlight ist ein per 3D-Projectionmapping animierter Clown, der ganz schön böse werden kann.

Für die aufwändigen Bühnenkulissen war erneut Eddy Frühwirth von Hico zuständig. Er hat sich für die Videoprojektion zwei Spezialisten ins Boot geholt: Denis Hessberger und Matthias Reuhl von bright! haben das Ungetüm zum leben erwecket, mit Hilfe eines ai-Medienservers von Avolites.

Sie erläutern uns die Herangehensweise an die Projektion auf einen dreidimensionalen Körper, der nicht nur aus Flächen besteht: Kopf und Arme des Clowns sind komplett weiß, bis sie durch die Projektion zum Leben erweckt werden. Auch so alte Hasen wie Denis und Matthias mussten sich da manchmal besinnen: Schau genau!

 Matthias Reuhl und Denis Hessberger über den 3D-Clown von DJ Bobo

Bildergalerie

[widgetkit id=76]

Text/Fotos/Video: Markus Wilmsmann