ETC 25/8-App zur Früherkennung von Fehlerquellen jetzt verfügbar

„Da kommt ein Problem auf Dich zu!“ Die Früherkennungs-App ETC 25/8 warnt einen Licht-Designer

ETC ist bekannt für seinen erstklassigen technischen Support, der Kunden an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr zur Verfügung steht. Jetzt setzt ETC noch einen drauf: Mit der Einführung der neuen ETC 25/8-App. Basierend auf einer völlig neuartigen Raum-Zeit-Krümmungstechnologie kann ETC mittels der ETC 25/8-App Beleuchtungsprofis (und Amateure) vor Problemen warnen, bevor sie überhaupt erst aufgetreten sind.

Zeitreise-Tool macht es möglich

Aber auch Ergebnis jahrelanger Zukunftsforschung der Advance Research Group von ETC, die jetzt den Durchbruch in der Zeitreise-Technologie verkünden kann. Kaum geschehen, startete das Unternehmen Brainstorming-Sessions, wie man diese revolutionäre Technik für die Beleuchtungsbranche nutzen könne. Und man wurde schnell fündig: „Unser erster Gedanke war natürlich, sofort in das Jahr 2019 zurückzureisen, um die globale Pandemie zu verhindern“, verrät ETC Market Manager Luke Delwiche und gibt zu: „Irgendwie haben wir es geschafft, alles nur noch schlimmer zu machen. Also machten wir kehrt und konzentrierten uns auf vergleichsweise unbedeutende Probleme.“ 

Nachfolgende Experimente mit dem Zeitreise-Tool bestätigten, dass ETC zeitlich vergangene Ereignisse – im Zusammenhang mit Live-Event-Produktionen – ändern kann. Somit ist das technische Support-Team von ETC jetzt in der Lage, jedes Problem aus der Vergangenheit oder Gegenwart zu lösen. Mit KI-gestützten, voll-automatisierten Nachrichten warnt ETC 25/8 Lichtdesigner und Programmierer vor sich anbahnenden technischen Problemen – und verhindert so, dass diese überhaupt auftreten.  

Benutzer können ihre personalisierte ETC 25/8-App mit den Stimmen ihrer bevorzugten ETC-Mitarbeiter individualisieren: Von der freundlich klingenden Sasha Aranow bis zum autoritären Tonfall von Noah Zimonick stehen alle ETC-Mitarbeiter zur Auswahl.   

Was auch von großem Vorteil ist: Dank Zeitreise-Technik ist es übrigens völlig unerheblich, wann die App zum Download zur Verfügung stehen wird…