Chris Moylan setzt in den Swarovski Kristallwelten auf den Proteus Hybrid

Das Lichtfestival der Swarovski Kristallwelten. (Foto: © Optikalusion)

Jahr für Jahr im Winter zieht das Lichtfestival in den Swarovski Kristallwelten im österreichischen Wattens tausende Besucher in seinen Bann. Der ganze Park strahlt und funkelt. Als wiederkehrendes Highlight gibt es eine 15-minütige Lichtshow.

Die Berliner Kreativagentur StudioNOW war in diesem Jahr verantwortlich für Konzeption und kreative Umsetzung. Verstärkung holte man sich von Lichtdesigner Chris Moylan von Optikalusion aus Berlin sowie dem spanischen Künstlerkollektiv Playmodes. PRG übernahm die Verantwortung für die anspruchsvolle technische Umsetzung.

Das diesjährige Lichtfestival fand vom 18. Januar bis 17. Februar 2019 statt. Die verwendete Technik musste also vier Wochen unter frostigen, schneereichen Bedingungen spielen. Anforderungen, wie geschaffen für den wetterfesten, mit interner Heizung ausgestatteten Proteus Hybrid von ELATION Professional. Der zum Outdoor-Industriestandard avancierte Hybrid-Movinghead kam bereits zum zweiten Mal in Folge beim Lichtfestival zum Einsatz.

Die Kristallwolke, neben dem Riesen wohl die markanteste Installation im Park, war Hauptspielplatz der Lichtshow. Um die Wolke herum sind acht Licht-Tower platziert worden, auf die insgesamt 56 Proteus Hybrid verteilt worden sind, sieben pro Tower. Von dort aus sorgten die lichtstarken IP-65-zertifizierten Movingheads für beeindruckendes Beam-work während der Lichtshow. Darüber hinaus kamen weitere sechs Proteus Hybrid auf dem schneebedeckten Rücken des Riesen zum Einsatz.

„Der Proteus Hybrid sorgt nicht nur für fantastische Beams mit sensationeller Fernwirkung, er hat uns auch endlich von den Plastik-Domes befreit“, sagt Lichtdesigner Chris Moylan. „Niemand will Domes sehen! Mit dem Proteus Hybrid hat uns ELATION endlich ein zuverlässiges Tool gegeben, um draußen fette Beamshows umzusetzen. Wir haben aber nicht nur die Beams benutzt, sondern auch auf Gobos und Prismen zurückgegriffen, um vielfältige Details in die Show zu integrieren.“

Für die Beams beim Lichtorchester an der Kristallwolke setzte Lichtdesigner Chris Moylan auf die Elation Protheus Hybrid. (Foto: © Optikalusion)

Vier Wochen outdoor in klirrender Kälte, bei teils massivem Schneefall zu spielen, ist auch für eine wetterfeste Lampe eine Herausforderung. Wie also haben sich die Proteus Hybrid geschlagen? „In der Woche, in der ich vor Ort war, hatten wir nur einen einzigen Ausfall – und da hatten wir gerade mit den schlimmsten Wetterverhältnissen überhaupt zu kämpfen. Die Proteus Hybrid sind enorm zuverlässig, halten auch unter extremen Bedingungen sehr gut durch und sind obendrein sehr hell. Ich kann sie nur empfehlen.“