AO Drones und Jerry Appelt inszenieren Drohnen-Lichtshow in München

Drohnenflotte von AO Drones über München (Foto: © Ralph Larmann)

Die Drohnenflotte von AO Drones erhellte im Oktober den Himmel über dem Münchner Olympiapark, um den Start des 5G-Netzes der Deutschen Telekom in der Stadt zu feiern.

Produktionsdesign von Jerry Appelt

Der GPS-gesteuerte, 300-köpfige Drohnenschwarm führte eine akribisch programmierte 10-minütige Performance vor, bei der die Logos und Botschaften der Deutschen Telekom in Weiß und Magenta am Nachthimmel erstrahlten.

Die Düsseldorfer Eventmanagementfirma DO IT!, die mit der Gestaltung der Veranstaltung beauftragt war, brachte ihren Partner für Produktionstechnologie, AO Creative, mit in das Projekt ein. Diese beauftragte ihr in Dubai ansässiges AO Drones-Team mit der Lieferung der modernen Drohnentechnologie. Verantwortlich für das gesamte Produktionsdesign war Jerry Appelt (Jerry Appelt Lichtdesign).

Drei Wochen Vorbereitungszeit

Das Team von AO Creative, bestehend aus Show-Produzent Marco Niedermeier, dem technischen Direktor Matthias Meyert und Projektleiter Tim Klopp, arbeitete innerhalb der strengen Verfahren, die während der COVID-19-Pandemie erforderlich waren, und setzte Appelts Vision erfolgreich um, einschließlich der Beleuchtung des Stadions selbst und der sorgfältig choreographierten Drohnenshow.

Mit nur drei Wochen vom Startschuss bis zum Showtag war die Zeit knapp bemessen. Tim Klopp: „Dank der großartigen Zusammenarbeit mit DO IT! lief alles extrem reibungslos. Ein Projekt wie dieses in so relativ kurzer Zeit zu realisieren, ist nur mit einem großartigen Kunden und hervorragender Teamarbeit möglich.“ 

Das Produktionsteam (Foto: © Ralph Larmann)

Der Schlüssel zum Erfolg des Projekts war die integrierte Hard- und Software des Drohnensystems. Das System wurde in den USA von Verge Aero speziell für die Anforderungen der Live-Unterhaltungsproduktion entwickelt und verfügt über leistungsstarke Programmier- und Bearbeitungsfunktionen, mit denen Änderungen und Anpassungen in letzter Minute schnell, zuverlässig und sicher vorgenommen werden können.

300 Drohnen am Boden (Foto: © Ralph Larmann)

Marco Niedermeier von AO Creative: „Wir haben schon viele Male bei Großprojekten mit DO IT! zusammengearbeitet, und wir freuen uns sehr, erneut mit diesem unglaublich kooperativen Kreativteam zusammenzuarbeiten und zu zeigen, wozu unsere Drohnenflotte in der Lage ist. Und natürlich sind wir stolz und erfreut, dass wir die Gelegenheit haben, ein Projekt dieses Kalibers in solch schwierigen Zeiten durchzuführen.“