LMP [college] stellt Frühjahrsprogramm vor

Trainings zu Obsidian Control Systems, CAPTURE, WORK PRO LS-1 und ArKaos

Das LMP [college], die LMP-eigene Fortbildungseinrichtung, bietet seit Jahren regelmäßig Workshops und Seminare zu verschiedenen Anwendungsthemen der Veranstaltungstechnik an. Auch 2019 sind zahlreiche Termine geplant.

CAPTURE-Workshop am 22. Januar 2019

Die 3D-Visualisierungssoftware CAPTURE unterstützt Planer und Designer bei der Entwicklung, Visualisierung und Umsetzung von Ideen und Designs. CAPTURE erlaubt beeindruckende Renderings, um Angebote detailliert zu präsentieren und dem Veranstalter oder Künstler schon vor der Show sehr konkrete Einblicke in das Bühnendesign und das Showlicht zu geben. Es kann aber auch im Architekturbereich bei der Planung und Umsetzung eines Designs unterstützen. Doch auch bei der Ausführung hilft CAPTURE, denn es bietet bereits in der Grundversion das komplette Paperwork, Geräte- und Patchlisten sowie Plots und Grafiken.

Am 22. Januar 2019 bietet das LMP [college] mit einem CAPTURE-Wokshop die Gelegenheit, sich in kurzer Zeit intensiv mit der Software vertraut zu machen, um fortan maximal von ihrem Einsatz zu profitieren. LMP-Produktmanager Marcel Vranken führt durch den Workshop.

Obsidian Control Systems ONYX-Workshop am 23. Januar 2019

Bei den Pulten der Marke Obsidian Control Systems handelt es sich um die ehemalige M-Serie von Martin by HARMAN, die 2018 von ELATION Professional übernommen worden ist. Basierend auf diesem System und durch intensive Weiterentwicklung seitens ELATION entstand das neue ONYX OS, das nun auf allen Obsidian-Konsolen zum Einsatz kommt.

In diesem Workshop erhalten Teilnehmer einen Einblick in die Funktionsweise und die Möglichkeiten der Obsidian-Pulte. Neben der Erstkonfiguration und dem Patchen von Fixtures wird ausführlich auf das User-Interface eingegangen. Anschließend wird der Umgang mit den Fixtures und das Erstellen von Gruppen und Presets erläutert. Danach werden die ersten Cuelisten programmiert und deren Funktionen und Konfigurationsmöglichkeiten näher erklärt. Anhand von CAPTURE 2018 3D-Visualisierungen kann das Erlernte direkt ausprobiert und umgesetzt werden.

Referent ist LMP-Produktmanager Marcel Vranken.

Obsidian Control Systems NX 2

ArKaos MediaMaster-Training am 24. Januar 2019

Mit dem ArKaos MediaServer Training werden Basics sowie Neuerungen der ArKaos MediaMaster Pro Version 5.x behandelt. Inhaltliche Schwerpunkte sind:

  • Media-Hub
  • CuePlayer
  • Videomapper
  • SoftEdge im Videomapper

Außerdem wird das Kling-Net-Protokoll und entsprechend auch der Kling-Net Mapper von MediaMaster Pro behandelt. Ein weiterer Block beschäftigt sich mit der aktuellen ArKaos Hardware-Familie bestehend aus Stage-, Studio-, Stadium- und 4K-Server. 

Das Seminar wird von LMP-Produktmanager Olli Winkler in deutscher Sprache abgehalten und richtet sich in erster Line an „ArKaos-Neulinge“.

WORK PRO LightShark LS-1-Training

Der spanische Hersteller WORK PRO bietet mit seiner neuen LightShark-Serie, bestehend aus der Lichtkonsole LS-1 und der Solid-State-Lichtsteuerung LS-Core, ein neues Konzept für Lichtsteuerungen, das Anwenderfreundlichkeit und Leistungsfähigkeit mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis kombiniert. Es handelt sich dabei um eine Hardware-Lichtsteuerung, die eine drahtlose, webbasierte Bedienoberfläche für Smartphone, Tablet oder Computer bietet.

Die LS-1 lässt keine Wünsche offen: Bis zu acht Universen lassen sich steuern. Zu den Features gehören neben der detaillierten Steuerung von Farb- und Gobo-Optionen über Paletten, umfangreiche Gruppierungsoptionen, Cuelist-Optionen mit bis zu 1.200 Cues und Lists sowie auch ein einfach zu bedienendes, grafikbasiertes Executor-Fenster und zahlreiche Spezialeffekte. Eine eingebaute FX-Engine mit mehr als 25 Presets erlaubt selbst Einsteigern in kurzer Zeit großartige Shows zu kreieren.

Marcel Vranken führt durch dieses Seminar.

WORK PRO LightShark LS-1

Sachverständigenprüfung für Traversenlifte am 12. Februar 2019

Kein Training, sondern ein stetig wiederkehrender Termin im LMP-Service. Die Abnahme der vorgeschriebenen Sachverständigenprüfung für Traversenlifte, die alle vier Jahre zu erfolgen hat.

Aus Gründen der Logistik wird gebeten, die zu prüfenden Lifte bis zum 29. Januar 2019 telefonisch unter der Service Hotline 05451-59 00-66 oder per Email an service(at)lmp.de anzumelden.

Die nur jährlich vorgeschriebene Sachkundigenprüfung wird weiterhin täglich im LMP-Service vorgenommen.

Weitere Informationen und Anmeldungen zu den einzelnen Workshops sind online möglich.