Die Habegger Academy bietet neue Webinare an

Nach dem Erfolg des ersten Habegger Academy Webinars «Planung & Inszenierung von digitalen Events» steht die nächste Ausgabe in den Startlöchern: Im Februar lanciert der internationale Experte für Live-Kommunikation ein Online-Seminar zum Thema Plattformen für digitale Events

Fokus «Eventplattformen»

Am 17. Februar 2021 ist es soweit – Habegger führt das nächste kostenloses Webinar durch, dieses Mal mit dem Fokus «Eventplattformen». Doch was sind Eventplattformen und welchen Zweck haben sie? Seit vergangenem Jahr sind Plattformen verstärkt ins Interesse der Eventbranche gerückt. Mit der Verlegung der physischen Events in die digitale Welt entfällt Veranstaltern der persönliche Kontakt und die haptischen Möglichkeiten zur Vermittlung ihrer Botschaften. Der Empfang in der Lobby, die Vermarktung des eigenen Brands mittels Point of Sales. Hier springt nun die digitale Eventplattform in die Bresche. Sie ist nicht nur der virtuelle Einstiegspunkt des Anlasses, sondern sie erlaubt Marken, die Visitor Journey online erlebbar zu machen, eine Community zu bilden und die Botschaften nachhaltig zu vermitteln. Stelle dir vor: Du präsentierst deine Produkte im Livestream und deine Community kann sie sogleich im virtuellen Shop auf deiner Plattform erwerben. 

Die Digitale Eventplattform ist somit ein wahrer Brand-Booster in Zeiten von Corona. Doch die Thematik bringt auch offene Fragen mit sich, wie das Feedback auf unser erstes Webinar gezeigt hat. Deshalb werden Samuel Röthlisberger, Director of Creation, und Sandhya Mirajkar, Creative Consultant, dem Schlagwort der Stunde ein komplettes Webinar widmen. Am 17. Februar werden sie während 45 Minuten nicht nur die Frage beantworten, welche Möglichkeiten eine digitale Eventplattform bietet, sondern auch einen Überblick über die verschiedenen Produkte und Anbieter auf dem Markt liefern. Studiogäste sowie spannende Projekte sorgen für zusätzliches, wertvolles Know-how. 

Wie bereits im ersten Webinar von Habegger wird nicht nur geredet, sondern Wissen mittels konkreter Beispiele und Anwendungen demonstriert. „Wir haben sehr viele positive Feedbacks auf unsere Premiere erhalten. Da möchten wir nun anknüpfen“, erklärt Samuel Röthlisberger. Der kreative Kopf von Habegger hat mit dem interaktiven Webinar Massstäbe gesetzt und hohe Erwartungen geschürt. „Wir wären nicht Habegger, wenn wir die Erwartungen nicht brechen würden“, sagt Röthlisberger mit einem Augenzwinkern.

► Hier anmelden