PRG investiert in den Cameo ORON H2

Udo Willburger (PRG) und Markus Jahnel (Adam Hall Group)

PRG erweitert sein umfangreiches Lichttechnik-Portfolio mit der Investition in den neuen Cameo ORON H2. PRG gehört zu den ersten Kunden weltweit, die den IP65 Hybrid Moving Head mit Phosphor-Laser-Engine in ihrem Bestand haben.

Investition in die Zukunft der Lichttechnik

„Der ORON H2 ist ein Laser Moving Head mit einzigartigen Beleuchtungsmöglichkeiten“, erläutert Udo Willburger, Vorstandsvorsitzender der PRG AG. „Im Zuge der Zusammenarbeit mit den Cameo Entwicklern konnten wir den Scheinwerfer mit unserer besonderen Marktübersicht über die einzelnen Entwicklungsphasen hinweg begleiten und bei ausführlichen Besuchen im Adam Hall Group Experience Center vollumfänglich testen. Hier hatten wir auch Gelegenheit, uns mit Lichtdesignern und den Produktspezialisten von Cameo zu allen Details auszutauschen. Mit seiner IP65-Bewertung ist der Moving Head nicht nur flexibel einsetzbar, sondern reduziert gleichzeitig auch die Betriebskosten. Für uns ist der ORON H2 eine Investition in die Zukunft der Lichttechnik und wird gleich mehrere Entladungsmodelle in unserem Portfolio ersetzen.“

Mit 38 Niederlassungen in 29 Ländern gehört PRG zu den größten Eventproduktions-Unternehmen der Welt. In Deutschland ist PRG mit über 350 Mitarbeitern an fünf Standorten vertreten und verfügt über mehr als 20.000 m² Lagerfläche. 

Der Cameo ORON H2 basiert auf einer 260 Watt starken Phosphor-Laser-Engine, die als energieeffizienter und langlebiger Ersatz für Entladungslampen in der 480-Watt-Klasse fungiert. Mit seiner Kombination aus Beam, Spot und Wash und einem großen Zoombereich von 0,6°-32° eignet sich der IP65-fähige ORON H2 für den flexiblen Einsatz auf mittleren und großen Bühnen – Indoor wie Outdoor. Mit 19 festen und 12 rotierenden Gobos sowie zwei kombinierbaren Effekträdern mit sechs Prismen, Beam Ovaliser und Frost-Filtern lässt der Laser-Moving-Head keine kreativen Wünsche bei der Beam-Gestaltung offen. Darüber hinaus dient der ORON H2 dank der Laser-Technologie als zukunftsfähige und nachhaltige Alternative anlässlich des kommenden EU-Verbots von Entladungslampen ab 2027.

Markus Jahnel, COO Adam Hall Group: „Wir freuen uns, dass mit PRG einer der ganz großen Namen der Eventindustrie auf den ORON H2 setzt. Bereits mit der jüngsten Investition in das LD Systems MAILA Line-Array-System hat PRG gezeigt, dass sie zu den Innovationstreibern der Branche gehören und selbstbewusst vorangehen. Wir können es kaum erwarten, den ORON H2 mit seinen Hybrid-Fähigkeiten auf zahlreichen Bühnen zu sehen.“